DSCN0752Nachsorgecamp

Das Nachsorgecamp findet einmal im Jahr für fünf Tage in den niedersächsischen Herbstferien statt. Es richtet sich an diejenigen, die bereits am Sommercamp teilgenommen haben und weiter an Sicherheit gewinnen möchten. Hier werden die Inhalte des Sommercamps noch einmal aufgefrischt, Schwierigkeiten bei der Umsetzung im Alltag besprochen und die im Sommercamp entwickelten individuellen Strategien daran angepasst und weiterentwickelt.
Das Nachsorgecamp bietet verstärkt Möglichkeiten, das Erlernte in verschiedenen Situationen auch mit fremden Gesprächspartnern oder in der Öffentlichkeit zu üben und die eigenen Strategien für ein flüssigeres Sprechen zu optimieren.

Skype-Nachsorge

Im Anschluss an das Sommercamp besteht die Möglichkeit, in regelmäßigen Skype-Sitzungen die Inhalte des Sommercamps zu festigen und individuell zu überarbeiten. Als Kommunikationspartner stehen ausgewählte Studierende der Uni-Hannover zur Verfügung. Darüber hinaus werden Personen aus dem täglichen Umfeld wie Verwandte oder Freunde als Unterstützer in die Skype-Sitzungen mit einbezogen.

Die Sommercamp-Trainings-CD

Als weitere Nachsorgemöglichkeit erhalten alle Campteilnehmenden die Sommercamp-Trainings-CD, auf der wesentliche Inhalte der Therapie noch einmal zusammengefasst werden und Übungen zu den einzelnen Schwerpunkten zur Verfügung stehen. Die CD ist für Therapeuten oder Betroffene auch unabhängig vom Sommercamp erhältlich.