Egal ob im Kindesalter, als Jugendlicher oder Erwachsener:

Stottern beeinflusst stark den Redefluss und kann somit in allen Lebensbereichen die Kommunikation beeinträchtigen. Die kombinierte Stottertherapie „Hannover Modell” hilft Ihnen, ein natürliches, flüssigeres Sprechen wieder zu erlangen!

Hierbei kombiniert erweitert diese Therapieform Ansätze aus den etablierten Methoden der Stottertherapie und wird von der Leibniz Universität Hannover wissenschaftlich begleitet. Seit 2000 wird die kombinierte Stottertherapie „Hannover Modell” im „Sommercamp für stotternde Jugendliche und junge Erwachsene” erfolgreich durchgeführt. Ebenso gibt es Nachsorgeangebote, ambulante Unterstützung und Selbsthilfe. Verschiedene praxisnahe Fortbildungen zu dieser Therapieform runden das Angebot ab.

Aktuelle Termine

Nächstes Sommercamp21.07. – 30.07.2017!
Anmeldung ab sofort möglich hier.

FLOW Sprechgruppe Hannover:  Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 19.00 Uhr in den Räumen von IMPULS – Praxis für Sprachtherapie.

Buchvorstellung:
„Ich stottere. Aus dem Gefühlsleben eines Stotterers.“
Freitag, 19. Mai 2017
16 Uhr Universität Hannover Schloßwenderstr. 5, Gebäude 1211, Raum 114
→ mehr erfahren

Ein Projekt der: